20.10.2018 - Bezirks-Katastrophenübung 2018

21. Oktober 2018, 07:22 Uhr
Verkehrsunfall mit ca. 70 verletzten Personen im Brettfalltunnel, in Seenot geratene Personen am Achensee, ein Bauwerkseinsturz nach einer Explosion und schließlich ein Brandgeschehen am „Hecher“ - diese Szenarien galt es für die freiwilligen Feuerwehren in Zusammenarbeit mit der Rettung, Wasserrettung und Bergrettung zu bewältigen.

Die Freiwillige Feuerwehr Wiesing war mit zwei Fahrzeugen bei der Übung im Brettfaltunnel beteiligt.

Verkehrsunfall mit 5 PKW, ein Linienbus und ein Radlader mit ca. 70 verletzten Personen, so lautete die Meldung für die freiwilligen Feuerwehren Jenbach, Schlitters, Strass i.Z. Schwaz und Wiesing. Die freiwillige Feuerwehr Schlitters fuhr als erste in den Tunnel ein, konnte zum Glück keinen Brand feststellen und gab somit den Tunnel für die weiteren Einsatzkräfte frei.

Einsatzleiter Dietmar Eller, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schlitters teilte die Einsatzstelle in drei Abschnitte auf und ermöglichte so ein effizientes Arbeiten. Während der Großteil der Verletzten noch selbstständig die Unfallfahrzeuge verlassen konnten, mussten einige mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. 

Ein Unfall in dieser Größenordnung stellt die Einsatzkräfte sowohl körperlich als auch psychisch vor eine große Herausforderung Umso mehr lobte Bezirks-Feuerwehrkommandant Jakob Unterladstätter die vorbildliche Zusammenarbeit unter den einzelnen Feuerwehren.

An der Übung beteiligt waren:

- FF Jenbach mit KDO, TLFA 3000/200, RF und Last

- FF Schlitters mit TLFA 3000/200, RF und Last

- FF Strass i.Z. mit TLF 1500

- FF Schwaz mit KDO und SRF

- FF Wiesing mit TLFA 2000 und LFA-B

 

FF WIESING Termine:

 

Allgemeine Infos

  

Aktivfeuerwehr

Winterpause

Schulungstermine werden noch bekannt gegeben

 

Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehrübung

26. November 2018, 18:00 Uhr Gerätehaus

 


Wetter

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich